Chatten – tut das noch jemand in der Zeit von Facebook?

Früher waren Chats sehr bekannt und beliebt in Deutschland – so konnte man sich in diversen Portalen anmelden und über das Leben sich austauschen. Dabei wurde selten über den Alltag geplaudert, sondern über Sport, Politik aber insbesondere Dating. Doch in der Zeit von Facebook gibt es so gut wie keine Chat Portale mehr.

Chatten war früher IN, doch in der heutigen Zeit ist es OUT. Wieso? Weil es Facebook gibt und somit man schneller in Gruppen diskutieren kann und auch versteckt chatten kann. Auch ist es durch Facebook einfacher geworden, Menschen in der Nähe kennen zulernen. Doch sind die Chaträume wirklich ausgestorben? Gibt es wirklichen keinen Chat mehr?

Doch – nicht mehr am PC, sondern am Telefon. So bietet zum Beispiel www.chathouse-germany.de eine Vielzahl von Chaträumen an – dabei kann man schnell neue Leute kennenlernen und auch über den Alltag quatschen. Der Anruf ist dabei kostenlos, falls man eine Flatrate in das deutsche Festnetz hat.

Neben Facebook ist der Chat also weiterhin ein netter Zeitvertreib – dennoch kann Facebook in der heutigen Zeit niemand ersetzen. Nie war es so einfach, mit Menschen über einen längeren Zeitraum Kontakt zu halten, obwohl man sich wenig sieht oder es entstehen auch schnell neue Freundschaften und Beziehungen.

Smeet – Virtuell chatten und Minigames spielen

Im Internet gibt es reichliche Anzahl an verschiedenen Chatanbietern – doch der Anbieter, den ich heute vorstelle, ist etwas besonderes. So kann sich bei Smeet anmelden und spielend virtuell chatten.

Zur Beginn von Smeet taucht man schnell in eine 3D-Welt – dabei trifft man neben Freunden, auch auf neue Kontakte und lernt schnell neue Partner kennen. Am Anfang ist deine Aufgabe einen individuellen Charakter, der dir ähnlich ist, zu kreieren. Anschließend kannst du am virtuellen Chat kostenlos online mit mehreren Millionen Benutzern von Smeet teilnehmen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob du einfach neue Freunde kennen lernen möchtest oder auf der Suche nach neuen Flirtpartnern. Dabei gibt es die Möglichkeit schnell ins private Chat zu wechseln und das alles natürlich in 3D. Zusätzlich kannst du mit deinem Avatar deinem Charakter mehr Ausdruck verleihen.

Hast du keine Lust zu chatten, kannst du dich mit den anderen Usern von Smeet messen – so warten unterschiedliche Minigames auf dich, wo du dein Können unter Beweis stellen kannst. Für jede Aktivität erhältst du Fame Points, die du anschließend in unterschiedlichen Güter investieren kannst. Die Spiele beruhen dabei auf Wissen und Knobeln – auch gibt es Missionen, die du im Spiel für wichtige Fame Points bestehen musst. Viele hilfreiche Tipps gibt es bei Smeet von den Spielern selbst.

Samsung S3 oder iPhone 5?

Immer wieder stehen Nutzer vor der Frage, ob sie sich lieber für das Samsung Galxy S3 oder aber das neue iPhone 5 entscheiden sollen. Prinzipiell können beide Geräte mit hochwertiger Technologie bestechen. Große Unterschiede gibt es vor allem bei der Bedienung, denn das Samsung Galaxy kommt wie gewohnt mit Android aus, während Apple auf iOs setzt. Es ist also auch immer eine Frage des persönlichen Geschmackes.

Ein weiteres Kriterium ist der Preis, im Grunde ist das iPhone doppelt so teuer, wie das Modell aus dem Hause Samsung. Hier muss man also auf jeden Fall abwägen, ob sich dies für das eigene Nutzungsverhalten lohnt. Die Stimmen unterscheiden sich hier sehr eindeutig, während viele Nutzer das iPhone in den Himmel loben, sind andere der Meinung, dass sich die Anschaffung nicht lohnt. Rein neutral betrachtet überzeugen beide Geräte mit bester Leistung, es muss also nicht zwingend das teurere Modell gewählt werden, wenn es eigentlich keinen Grund dafür gibt. Natürlich werden iPhone Nutzer auch immer wieder auf die neuen Modelle setzen, anders geht es jedoch Samsung Nutzern nicht. Wer das Budget besitzt, kann sich eine Anschaffung durchaus durch den Kopf gehen lassen, wenn das Geld jedoch nicht vorhanden ist, oder schmerzlich vermisst werden würde, dann muss es nicht zwingend sein, denn das Samsung ist ebenso überzeugend in Leistung und vor allem Preis. Dazu mehr im Handyblog.

ADindex – das etwas andere Netzwerk

Das Geld verdienen im Internet gewinnt immer mehr an Popularität – die einen testen Produkten und schreiben dies in ihren Blogs nieder, die anderen versuchen mit Partnerprogrammen im Netz Geld zuverdienen und genau dafür ist ADindex geeignet.

Die Aufmachung der Startseite von ADindex ist sehr übersichtlich – die wichtigsten Daten und auch Unterseiten sind auf dem ersten Blick zu sehen. Insbesondere mit den Vorteilen punktet ADindex im Gegensatz zu den anderen Partnernetzwerken.

Auch ist positiv zu erwähnen, dass die gesamten Kampagnen kostenlos und unverbindlich sind, zu dem kann man schon ab 10€ eine Auszahlung beantragen. Das ist insbesondere für die Personen wichtig, die viele kleine Seiten haben und dadurch schneller eine Auszahlung beantragen können.

Die Anmeldung erfolgt wie bei allen Netzwerken mit der Angabe der wichtigen Daten – Vorname und Nachname, zudem muss man seine Adresse für die spätere Rechnungen angeben. Am Ende fehlen nur noch Benutzername, E-Mail-Adresse und das Passwort. Die Anmeldung ist wie schon erwähnt kostenlos und unverbindlich und ein Mitarbeiter setzt sich anschließend mit den Neukunden in Verbindung.

Jetzt muss nur noch man nur seine Wunschkampagnen  auswählen und anschließend auf seiner Webseite einbinden – dann heißt es Provisionen erhalten und auszahlen lassen. Auf ADindex gibt es Partnerprogramme wie Sand am Meer – am besten selber anmelden und sich überzeugen lassen…

Daneben gibt es derzeit Blog-Wettbewerb von ADindex – dafür muss man nur sich nur anmelden und Blogeintrag verfassen und nimmt dadurch an der Verlosung vom neuen iPhone 5 teil. Alle Blogger erhalten zudem ein gratis ADindex T-Shirt.

Handy Flatrate – zur welchem Netz gehört die Nummer? Netzfinder APP hilft dir dabei!

Auf dem Markt ist das Netzfinder APP eines der wichtigsten Apps heutzutage überhaupt, denn in der Zeit von Handy Flatrates spielt die angerufene Nummer immer mehr eine wichtige Rolle, falls man eine Flatrate nur in einem Netz hat. Mit dem Netzfinder APP ist sehr nun sehr einfach.

Wer kennt das nicht, man will eine Person anrufen und weiß nicht, welches Netz der Angerufene benutzt. Das Problem ist nun Vergangenheit – denn Apple und Android bieten gratis das APP Netzfinder an. Das App durchsucht dein Telefonbuch bzw. du kannst auch eine Telefonnummer angeben und gibt dir das Netz aus. Sehr hilfreich das App, denn immer mehr Menschen wechseln das Netz, aber nicht ihre Rufnummer.

Berlin – Tag und Nacht bei Facebook Nummer 1!

Die Kultserie Berlin – Tag und Nacht kann auf ihre Fans im Fernsehen und auf Facebook stolz sein – die Soap hat 1,9 Millionen Fans in Facebook und gehört damit zu einer der beliebtesten TV Serien im deutschen Fernsehen.

Berlin – Tag und Nacht hat seinen Erfolg auch Facebook und Social Media zu verdanken – laut RTL II hat die Sendung in vergangenen Woche noch ein Mal 27.000 Fans dazu gewonnen und ihren Spitzenplatz ausgebaut. Dahinter rangiert Galileo mit “nur“ 1,1 Mio Facebook Fans und Gute Zeiten schlechte Zeiten können gerade Mal eine Million Facebook Fans vorweisen.

Auch was die Aktivität der Facebook Fans anbelangt ist Berlin – Tag und Nacht auf Platz 1, dahinter befindet sich die Sportschau und GZSZ und Galileo. Bisher hat Facebook 18 Mio. Likes für die Serie auf RTL 2 gezählt.

Bildquellenangabe: Bernd Kuttnik  / pixelio.de

Soziale Netzwerke – nur zwei Prozent sind anonym unterwegs!

Die meisten Benutzer der sozialen Netzwerke benutzen weiterhin ihren richtigen Namen – nur zwei Prozent wählen die volle Anonymität aus und mehr als die Hälfte der Benutzer von Facebook, Twitter und XING geben ihren vollen Namen an.

Nur zwei Prozent sind es, die ihren Namen in sozialen Netzwerken so verändern, dass sie nicht mehr erkennbar sind. Das hat eine Forsa-Umfrage ergeben. 58 Prozent der Benutzer haben nichts zu verstecken und geben ihren vollen Namen an. Dagegen stellen sich 18 Prozent der Benutzer der sozialen Netzwerke nur zum Teil anonym und benutzen Abkürzungen oder nennen nur einen Teil von seinem Namen. Weitere 20 Prozent setzen auf Phantasienamen.

Bitkom hat 1000 Internetbenutzer befragt und davon waren 450 Mitglieder der sozialen Netzwerke. Auch gaben die User an, dass es abhängig vom Online-Plattform ist. So geben die User bei XING eher einen vollen Namen an, als bei Portalen oder anderen Netzwerken.

Bildquellenangabe: Gerd Altmann  / pixelio.de

Forfone App – 10€ Guthaben für Telefonate und 30 SMS

Forfone bietet seinen Neukunden ein Gratisguthaben von 10€ an – das einzige was man als Kunde machen muss, ist die App runterzuladen und anschließend die Seite zu besuchen. Dort wird dann alles näher beschrieben und das Guthaben ist dann für 30 Tage gültig.

Die Forfone App gibt es für das iPhone und für alle Android Handys. So bietet das App Gespräche in beste Qualität und die Möglichkeit SMS und Bilder an die Familie und Freunde zuversenden. So bietet Forfone nun 10€ Guthaben für ihre Kunden an. Daneben wird jede Kunde monatlich mit 100 Freiminuten in das deutsche Festznetz durch Forfone beschenkt.

WordPress 3.4 „Green“ geht mit Verbesserungen online!

WordPress hat wieder einen Zahn zulegt – der BlogCMS Anbieter hat eine neue Blogsoftware veröffentlicht und diese mit großen Neuerungen verpasst. So hat man nun die Möglichkeit das Theme vor der Aktivierung anzupassen. Auch kann bei WordPress Version 3.4 die Farben und die Bilder für den Hintergrund bzw. Header bearbeiten. Die Größe und Breite des Headers ist bei WP nun auch dem Benutzer überlassen.

WordPress ist vielleicht das bekannteste CMS für Blogs und auch für Firmenwebseiten. Die Funktion ist kinderleicht und jeder kann es installieren und durch Plugins beliebig erweitern. Für WordPress braucht man keine HTML oder CSS Kenntnisse und im WP-Forum wird jedem geholfen.

WordPress hat heute eine neue Version herausgebracht – 3.4 und gibt sich den Namen  “Green“. Neben den oben schon genannten Verbesserungen ist das Einbinden von Tweets leichter geworden. Auch die Datenbankabfragen werden nun schneller abgefragt.

Zu WordPress Deutschland hier…