News: Yahoo! verklagt Facebook

Wenn es um Patentklagen ging, so hat man zuletzt vorallem von Apple vs. Samsung gehört. Jetzt treten zwei andere Unternehmen in den Vordergrund: Yahoo! und Facebook. Facebook soll zehn Patente von Yahoo! verletzt haben. Das heißt, Facebook hat Technologien verwendet, die von Yahoo! patentiert wurden und die Facebook ohne Erlaubnis benutzt. Die Erlaubnis würde erteilt werden, wenn die entsprechende Gebühr an Yahoo! bezahlt wird. Da dies oft sehr hohe Rechnungen zur Folge hat, hoffen Unternehmen oft, dass sie beim benutzten patentierter Technologien nicht erwischt werden. Ob das auch bei Facebook der Fall war oder sie über die Patente nicht bescheid wußten, ist nicht klar. Klar ist jedoch, dass es für Facebook sehr ernst kommen kann.

Die Technologien, die Facebook benutzt gehören zum Kern des sozialen Netzwerks, zum Beispiel wenn es um die Auslieferung von Anzeigen abhängig von den Geboten der Anzeigenkunden handelt. Das heißt, dass derjenige, der am meisten bietet, den Werbeplatz auf Facebook bekommt. Die Technologie dahinter, so ahnt Yahoo!, sei ihre eigene. Auch geht es weiterhin um die Auslieferung von Profildaten in Abhängigkeit von den Privatsphäreeinstellungen und der Beziehung zwischen Nutzern. Dies ist vorallem ein ganz zentrales Element von Facebook, ohne das das soziale Netzwerk nicht funktionieren würde. So wurde heute von Facebook bekannt gegeben, dass die Klagen das Unternehmen in seinen Grundfesten bedroht und sogar ganz offline nehmen könnte.

Yahoo! war mit anderen Patentklagen schon früher einmal erfolgreich, als sie Google wegen ähnlicher vergehen verklagten. Damals bekamen sie 2,7 Millionen Google-Aktionen zugesprochen. Das war kurz vor dem Börsengang von Google. Nun steht der Börsengang von Facebook bevor und die Geschichte könnte wiederum ganz ähnliche Folgen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.