Linkedin – 6,5 Millionen Passwörter geklaut?

Auch Linkedin gehört wie Facebook und Google+ zu den großen sozialen Netzwerken und deshalb waren auch die Hacker heiß auf die Passwörter – so berichtete die norwegische Zeitung Dagensit, dass 6,5 Millionen Passwörter von Linkedin geklaut wurden. Die Passwörter wurden zuerst verschlüsselt in Foren gepostet, doch in kurzer Zeit wurden diese entschlüsselt.

Linkedin prüft derzeit, ob es der Wahrheit entspricht – das Online-Netzwerk hat mehr als 150 Millionen Mitglieder und ist das größte Berufsnetzwerk überhaupt.

Wie vorgehen bei Passwortklau?

Beim Passwortklau sollte man umgehend seine Passwörter ändern – das gilt auch für Passwörter, die man auch auf anderen Seiten verwendet, da durch die E-Mail-Adresse gegebenenfalls Konten wie Paypal oder auch Moneybookers leerräumen können. Auch sollten Linkedin Kunden, die nicht betroffen sind ihre Kennwörter ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.