Die besten Tipps bei der richtigen Netzauswahl

Wer ein Handyvertrag für 24 Monate abschließt, sollte neben den Konditionen auch auf die Netzwahl achten – am besten sollte man natürlich das beste Netz der Umgebung wählen. Dabei auch auf den Provider achten, denn zum Beispiel Yourfone oder Debitel hat kein eigenes Netz.

vfNach GSM und UMTS ist auch LTE im Vormarsch und deshalb sollte man erst recht auf den Empfang und damit dem richtigen Netzauswahl achten – dagegen muss bei den Handys nicht auf die Frequenzen etc. achten und so kann man fast alle Handys im Ausland benutzen.

Für einen guten Empfang sollte man auf folgende Punkte achten:

  • Wer ungestört telefonieren möchte, der soll sich in der Nähe eines Basisstation halten und je näher man ist, desto besser ist der Empfang, das Telefonat und auch die Datenübertragung. Auch die Funklöcher nehmen dann ab.
  • Auch kann man die Netzabdeckung vom Provider schriftlich zusichern lassen – daneben kann man vorab mit einem Prepaid SIM-Karte den Empfang testen.
  • Die besten Netze haben weiterhin die beiden Provider Vodafone und T-Mobile – insbesondere in ländlichen Gebieten sollte man auf die beiden Mobilfunkanbieter setzen. Im städtischen Raum kann man sorgenlos fast jeden Provider wählen.

Wie man sieht, gibt es verschiede Tipps auf was man beim Netzauswahl bei Handynetzen beachten soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.